Ewiges Eis


Im Ewigen Eis

Das ewige Eis – damit sind Arktis und Antarktis gemeint, Gegenden, die seit ewigen Zeiten von dicken Eisschichten bedeckt sind. Die Meere und das Festland rund um den Nordpol und Teile von Kanada, Grönland, Skandinavien, Russland und Alaska – sie sind die Arktis.
Die Antarktis ist der Kontinent am Südpol. Im ewigen Eis leben unter anderem Eisbären, Robben, Pinguine und in den wärmeren Monaten einige Insekten. Eisbären kommen nur in der Arktis vor und einige Pinguinarten nur in der Antarktis. Durch den Klimawandel und andere Eingriffe des Menschen sind das ewige Eis und seine tierischen Bewohner äußerst gefährdet. Eine weitere Gefahr birgt der Tourismus: Die Zahlen an Besuchern, die pro Jahr die Antarktis besuchen, hat stark zugenommen. Die Kreuzfahrtschiffe stellen dabei durch die hohe Menge an Schadstoffen, die sie in die Luft ausstoßen, eine große Belastung für die Umwelt dar. Das Hauptproblem in diesem Lebensraum ist jedoch die Klimaerwärmung, die das Eis an den Polen schmelzen lässt. Die Auswirkungen davon wird die Menschheit auch in den wärmeren Gebieten der Erde spüren: Der Meeresspiegel steigt und dadurch könnten in Zukunft ganze Länder verschwinden.

Arbeitsmaterialien zum Download:

Hier finden Sie verschiedene Arbeitsblätter zum Lebensraum Ewiges Eis, zu seiner Tierwelt und Umweltschutz. Die Arbeitsblätter bestehen aus einem Text und einem Arbeitsblatt auf dem die Lösungen eingetragen werden. Es gibt jeweils zwei Schwierigkeitsstufen, bei der leichten sind die Lösungswörter als Hilfestellung fett gedruckt.
Für Sie als Lehrer*in oder Eltern gibt es zur Kontrolle ein Lösungsblatt.

Arbeitsblatt_Vielfalt der Tiere: "Überwinterung von einheimischen Tieren"

Arbeitsblatt_Vielfalt der Tiere_leicht: "Überwinterung von einheimischen Tieren"

Lösungsblatt_Vielfalt der Tiere: "Überwinterung von einheimischen Tieren"

Ein Platz für Bär

Ein Eisbär sucht ein Zuhause, sein Zuhause

Polar

Ein Buch mit kleinen Filmen

Happy Feet

der tanzende Kaiserpinguin

Der Eisbär

Großes Buch mit tollen Bildern