Welt der Insekten


In der Welt der Insekten tummeln sich Libellen, Ohrwürmer, Heuschrecken, Wanzen, Schmetterlinge, Läuse, Bienen, Wespen, Käfer und viele mehr. Spinnen und Schnecken wollen wir ausnahmsweise auch dazu zählen, auch wenn es rein biologisch keine Insekten sind.

Insekten sind in allen Lebensräumen zu finden und bewohnen nahezu die ganze Welt – selbst die Antarktis. Forscher haben Fossilien von Insekten entdeckt, die rund 400 Millionen Jahre alt sind. Es gibt mehr als eine Million verschiedene Insektenarten. Oft werden Insekten als lästig oder nebensächlich abgetan, aber sie haben sehr wichtige Aufgaben: sie sorgen für die Vermehrung der Pflanzen und für das Leben im Boden, für den Abbau von organischem Material und nicht zuletzt sind sie Futter für viele andere Tiere wie Eidechsen oder Vögel. Sie alle haben faszinierende Eigenschaften und Lebensweisen. Man denke nur an die Metamorphosen der „Raupe Nimmersatt“ hin zum Schmetterling oder an die Ameisen, die ihren Ameisenstaat ganz genau und streng organisiert haben.

Insectibles - Das Abenteuer beginnt

Mit Volldampf durch den Garten

Superinsekten

Die giftigsten Skorpione, größten Tausendfüßer und gefährlichsten Spinnen

Das kleine Hummelbuch

Das große Herbarium

Bienen

Riesengroß und voller Infos und toller Bilder

Der Ameisenjunge

Der Tag, an dem ich aus Versehen in einer Schrumpfmaschine landete

Entdecke die Amphibien

Alles über die „Doppelwesen“ in aller Welt

Willkommen im Hirschkäfergrill

Lustiges aus der Insektenwelt

Die Winzlinge

Operation Zuckerdose