Ablauf: So geht´s


Da nemo vor allem die Lesekompetenz von Grundschülern fordern und fördern will, wäre es schön, schon im Vorfeld eine kleine Klassenbibliothek zusammenzutragen, die auch nach dem Projekttag noch einige Zeit in der Klasse verbleiben kann. Hierzu können Kinder Bücher von zu Hause mitbringen, die Klasse kann eine Bibliothek besuchen oder die Schulbibliothek auf geeignete Werke durchstöbern. Das eigentliche Konzept ist für einen gesamten Projekttag ausgelegt. Es ist aber auch möglich, es über einen längeren Zeitraum auszudehnen und einzelne Projektmodule im Sachkundeunterricht durchzuführen. Ein Modul umfasst jeweils zwei Unterrichtsstunden. Wir bieten auf dieser Seite Lehrer*innen

  • Vorschläge für animierte Filme passend zu den einzelnen Lebensräumen
  • Eine Fülle an Buchtipps, die wir im Modellprojekt erprobt haben, und die regelmäßig mit interessanten Neuerscheinungen ergänzt werden
  • Die kindgerechte Beschreibung der Lebensräume und ein kleines „Tierwiki“ der wichtigsten „Schulhoftiere“ mit dem die Kinder auch im Unterricht arbeiten können.
  • Bildkarten für Rätsel- und Fragerunden zum Download
  • Eine Steckbrief-Vorlage für die Beschreibung neu ausgedachter Filmrollen zum Download

Modul 1 Film sowie Lese- und Forschungsphase: Als Einstieg starten wir mit einem Animationsfilm, der zum ausgewählten Lebensraum passt. Wenn die Kinder nach etwa 15 Minuten einen ersten Eindruck von den Filmtieren haben, dürfen sie an die Bücher und eventuell auch auf die nemo-Seite! Angeregt von den Filmtieren, sollen sie sich nun selbstständig mit Aussehen, Eigenschaften und Lebensräume der realen Vorbilder aus dem Tierreich befassen und die Unterschiede zwischen Fiktion und Realität herausarbeiten. Lehrer*innen können gezielt Forschungsfragen vorgeben oder die Kinder Bücher zum Film oder zum Lieblingsprotagonisten erkunden lassen. Die vergleichenden Bildkarten mit Fragen bieten sich für ein Quiz an und helfen Ihnen dabei geeignete Gesprächsthemen zu finden. Am Ende dieser Einheit bekommt jedes Kind einige Minuten, um etwas vorzulesen oder vorzustellen.

Modul 2 Schulhofwildnis: Hier sollen Tiere, die der heimische Schulhof zu bieten hat, beobachtet, gefunden und bestimmt werden. Kleine Tiere wie Insekten können mit Becherlupen vorsichtig gesammelt werden. Beim Bestimmen kann unser Tierwiki weiterhelfen, das die wichtigsten Tiere in der Stadt zeigt und benennt.

Modul 3 Mustersteckbriefe für Protagonisten: Eine Filmrolle für die Tiere: Die gefundenen oder beobachteten Tiere sollen sich nun mit Hilfe der Kinder selbst in Protagonisten eines Films verwandeln. Dabei soll die Filmrolle, die sich die Kinder für das Tier ausdenken, in einer Art „Casting-Steckbrief“ beschrieben werden, der Auskunft über den Rollennamen, die Familie des Tieres und seine Heldeneigenschaften gibt. Der Phantasie der Kinder sind hier keine Grenzen gesetzt. Und vielleicht lässt sich sogar ein kleines Drehbuch für einen eigenen Tierfilm entwickeln. Eine Vorlage für den Steckbrief finden Sie im Download.

Modul 4 Film schauen: Als Abschluss des Tages verwandelt sich das Klassenzimmer zum Kinosaal: Mit Popcorn und Getränke und nach dem arbeitsreichen Vormittag kann man in Ruhe den Film zu Ende schauen.