Grüne Bande


Darum geht’s:

Eine ganze Bande grüner Papageien fliegt umher und nistet in kahlen Großstadtbäumen – die „Grüne Bande“. Und es gibt sie tatsächlich in unseren Städten. Vor allem entlang des Rheins, wo die Winter schön mild sind, leben Halsbandsittiche – vermutlich die Nachfahren von vor rund 50 Jahren aus dem Kölner Zoo entflohener Käfigtiere.

Das ist das Besondere an diesem Buch:

Dieser reale Hintergrund ist der Auftakt zu dieser buchgewordenen Gedankenreise über Menschen, Tiere und das bunte Leben.

Warum es besonders geeignet ist:

Die kunstvollen Bilder vermenschlichen die Tiere nicht, zeigen sie aber so, dass die Kinder Empathie für diese Mitgeschöpfte entwickeln und schnell über die Fragen nachdenken, die der Ich-Erzähler thematisiert: Wie muss es sich angefühlt haben, gefangen und in einem Flugzeug in ein fremdes, kaltes Land gebracht zu werden? Die Kinder identifizieren sich und finden ihre ganz eigenen Botschaften zwischen all den Bildern und Metaphern.


Verwandte Filme

Rio

Teil 1 und Teil 2