Findet Dorie


Darum geht’s

Die vergessliche Paletten-Doktorfisch-Dame, die im Vorgängerfilm „Findet Nemo" Vater Marlin bei der Suche nach seinem verschwundenen Sohn geholfen hat, wohnt nun bei Freunden im Korallenriff. Irgendwann fragt sie sich, wo ihre Eltern abgeblieben sind. Gemeinsam mit Nemo und Marlin begibt sie sich auf eine Suche voller Abenteuer, die sie bis ins Meeresbiologische Institut in Kalifornien führt.

Das Besondere an diesem Film

Wie in "Findet Nemo" sind die etwas „anders begabten“ Figuren sehr liebenswert dargestellt. Es wird thematisiert, wie wichtig es ist, wohlwollend miteinander umzugehen und zusammenzuhalten, um etwas zu erreichen. Tolle Meeresanimationen, bunte Farben und viel Humor begeistern auch jüngere Kinder.

Wichtig fürs Projekt

Als „Findet Nemo“ in die Kinos kam, wünschten sich viele Kinder einen Clownfisch als Haustier. Auch beim Doktorfisch Dorie wurden die Fangquoten erhöht, obwohl die Haltung dieser Fische schon im Film als schwierig und teuer dargestellt wird. Diese Zusammenhänge sind unbedingt zu thematisieren, denn daran wird klar, dass auch wir hier – weit ab vom Pazifik und den Korallenriffen – mit unseren Entscheidungen Einfluss auf die Umwelt haben.

Fragen fürs Unterrichtsgespräch:

Nach dem Film wünschen sich viele Kinder einen Fisch als Haustier.

  • Hättet ihr auch gerne einen solchen Fisch?
  • Was würde passieren, wenn viele Kinder diesen Wunsch nach einem exotischen Fisch erfüllt bekämen?
  • Ist es ein Unterschied, ob ihr einen Hund oder eine Katze als Haustier habt oder einen exotischen Fisch?
  • Können Fische wirklich mit ihren Flossen so gestikulieren und sie wie Hände benutzen? Was meint ihr, warum wird es im Film so dargestellt?

Tierische Hauptdarsteller

Doktorfisch

Dorie aus dem Film ist ein Paletten-Doktorfisch, diese Fische leben in Korallenriffen. Sie ernähren sich von Algen und Plankton und bewahren das Riff dadurch vor Veralgung. Doktorfische haben ihren Namen aufgrund einer Knochenklinge an der Schwanzwurzel, die sie zur Verteidigung nutzen und die scharf wie ein Skalpell ist.

Clownfisch

Clownfische gehören zu den Anemonenfischen, die in Symbiose mit Meeresanemonen leben. In der Anemone finden die Clownfische Schutz vor ihren Fressfeinden. Dabei verteidigen sie die Tentakeln der Anemone vor Fressfeinden. Es profitieren also beide Symbiosepartner. Anemonen gehören zu den Nesseltieren, deren Tentakeln mit sogenannten Nesselkapseln besetzt sind. Bei Berührung können sie zu Verletzungen führen. Clownfische erwerben eine Immunität dagegen, indem sie schon als Jungfische durch leichten Kontakt einen Nesselschutz aufbauen. Clownfische kommen vom Indischen Ozean bis zum Westpazifik vor.


Verwandte Bücher

Unbekannter Ozean

Geheimnisse der Tiefsee

Ozean

Ein Buch mit kleinen Filmen

Ein Garten für den Wal

Fantasievolles Meeres-Märchen

Die grüne Meeresschildkröte

Der Kreislauf des Lebens

Blauwal, Seestern, Oktopus

Die Welt der Meere

Große Tiere zum Staunen

Mit großen Ausklappseiten